Studie zu Baufehlern an Wohnhäusern

Häufig treten Einbaufehler in Verbindung mit Feuchtigkeit auf

Die häufigsten Baufehler treten in Verbindung mit Feuchtigkeit auf und sind auf die unsachgemäße Verwendung und Verarbeitung von Materialien zur Abdichtung der Gebäudehülle zurückzuführen. Baufehler stören das weitere Baugeschehen und führen zu hohen Kosten. Das ergab eine Analyse der über 1.200 bundesweit durchgeführten Begehungen von Baustellen schlüsselfertiger Bauprojekte durch Sachverständige. Die Studie wurde von der ARGE – Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e. V. im Auftrag des Verbandes privater Bauherren e. V. durchgeführt.

Die Baufehlerstudie stellt auch fest, dass durch die zunehmenden Anforderungen an hocheffiziente Gebäude die Fehlertoleranz sinkt und die Herausforderungen für alle am Bau Beteiligten steigen. Zudem verlangt die rasante Entwicklung neuer Materialien und Techniken eine regelmäßige Qualifizierung der Fachkräfte. Baufehler können daher sowohl ein Indiz für Mängel an der Baukonstruktion als auch für fehlerhafte Ausführungen sein. Die Mehrheit der von den Sachverständigen festgestellten Fehler tritt jedoch bei der Ausführung auf. Ein Drittel entfällt auf die fehlende oder falsche Planung. Lediglich fünf Prozent der Fehler sind auf Materialfehler zurückzuführen. Die Kosten zur Beseitigung der festgestellten Fehler werden von knapp 60 Prozent der Sachverständigen mit maximal 5.000 Euro beziffert. Etwa 30 Prozent schätzen die Kosten auf 10.000 bis 15.000 Euro. Mehr als zehn Prozent der Sachverständigen bewerten die verursachten Kosten mit 50.000 Euro und mehr. Um Fehler bei eigenen Bauvorhaben zu vermeiden, sollten Eigentümer und Bauherren die größten Schwachstellen kennen.

Häufige Fehler bei der Bauwerksabdichtung

Fast bei allen Bauteilen überwiegen die Fehler bei der Abdichtung nach außen. Feuchtigkeit ist nicht nur bei Kellern, Sohlen und Decken der größte Fehlerpunkt, sondern auch bei Wänden. Dabei überwiegen hier die Fehler in der Ausführung der Wärmedämmung im Sockelbereich und der Anschlüsse zu angrenzenden Bauteilen, wie der äußeren Fensterbank. Weniger häufig treten Risse und Wärmebrücken auf. Im Keller sind es Risse im WU-Beton. In den Geschossen treten sie zumeist beim Leichtbau zwischen Wand und Decke auf.

Je flacher ein Dach, desto fehleranfälliger

Baufehler am Dach finden sich überwiegend an Anschlüssen zu anderen Bauteilen und Durchdringungen wie Dachabläufen. Probleme gibt es aber auch bei der Luftdichtigkeit und beim energetischen Standard. Bei der Abdichtung gegen Feuchte von außen wies jedes fünfte Dach mit einer Dachneigung von weniger als 20 Grad Fehler auf. Bei Dächern mit einer Neigung von über 20 Grad waren nur noch fünf Prozent fehlerhaft. Zudem ließen sich deutlich mehr Fehler an Metalldächern ausmachen als an Dächern mit Beton- und Ziegeleindeckung.

Haus & Grund Mietverträge einfach online!

Aktuelle Versionen vom Wohnraummietvertrag, Gewerberaummietvertrag, Einfamilienhausmietvertrag und Garagenmietvertrag einfach online erstellen und als PDF drucken.


» Kunde werden  » Kunden-Login

Schall- und Auslegungsprobleme bei Lüftungsanlagen

Fehler an Lüftungsanlagen treten erfahrungsgemäß erst nach der Inbetriebnahme und während der Nutzung auf. Dabei überwiegen Schallschutzprobleme insbesondere bei Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung. Oftmals werden zur Auslegung keine Berechnungen erstellt oder der Lüftungsbedarf falsch ermittelt. Als Fehler werden auch mangelnde Hygiene und die falsche Anordnung der Luftauslässe angegeben.

Einbaufehler bei Heizungs- und Sanitärinstallationen

Wie bei der Lüftung treten Fehler an der Heizungsanlage zumeist erst nach der Inbetriebnahme zutage. Wenn Räume nur ungleichmäßig beheizt oder der Energieverbrauch zu hoch ist, wurde die Regelung falsch eingestellt oder kein hydraulischer Abgleich vorgenommen. Während der Bauphase wird am häufigsten die fehlende Rohrdämmung bemängelt. Bei der Sanitärinstallation wurden überwiegend Fehler bei der Ausführung und Schallprobleme angegeben.

Fenstereinbau erfolgt nicht nach Vorschrift

Die meisten Fehler treten unabhängig von der Art der Fenster beim Einbau auf. Überwiegend werden dabei die Einbauvorschriften nicht beachtet. Der untere Fensterabschluss wird oftmals nur mit Bauschaum ausgeführt. Vielfach werden auch Dichtbänder oder Fensterdichtfolie unter den Fenstern und Fenstertüren weggelassen.

Tipp

Beim schlüsselfertigen Bauen werden vom Bauträger nicht nur sämtliche Planungs- und Bauleistungen, sondern auch Bauleitung und Bauüberwachung übernommen. Etwa 90 Prozent aller privat erworbenen Wohnungen und Einfamilienhäuser werden so errichtet. Die Studie zeigt, dass Bauherren dennoch gut beraten sind, wenn sie einen eigenen Bauleiter oder Sachverständigen mit der Bauüberwachung betrauen. Eine unabhängige Baukontrolle ist zwar mit zusätzlichen Kosten verbunden. Sie stellt aber sicher, dass Baufehler rechtzeitig erkannt und nicht unnötige Kosten und spätere Schäden zulasten der Bauherren entstehen.